Biografie

Uwe Esser, 1960 in Düsseldorf geboren, studierte von 1979-1990 an der Universität Düsseldorf, an der Folkwangschule in Essen bei den Professoren Knubel und Lakner sowie an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Schiff. Neben Malerei und Zeichnung beschäftigt er sich intensiv mit malereibezogenen Installationen. 1995 bekam er den Preis der Darmstädter Sezession, 2014 das Künstlerstipendium für das Künstlerhaus Edenkoben, 2016 und 2018 war er mit einem Stipendium der Kunststiftung NRW in Istanbul.

Uwe Esser

Foto: Jürgen Wittke

Esser beschäftigt sich mit einer Malerei, die sich auf einem Grat zwischen Erkennbarkeit und Ungegenständlichkeit bewegt. Mitunter sieht man sich mit Déjà-vus konfrontiert, ohne aus den Bildern auftauchenden Dinge präzise benennen zu können. Abstrakte Formen werden mit Figurationen kombiniert, die aus Ihrem ursprünglichen Bildkontext herausgelöst worden sind. In einem Prozess der Verzerrung, Spiegelung, Reduzierung und Vermehrfachung werden sie zum Spielmaterial in einer komplexen Bildstruktur. Viele farbige Schichten liegen in diesen Arbeiten übereinander und bilden ein Bildganzes, das weder auf den ersten noch auf einen zweiten Blick zu erfassen ist. In seinen Installationen trägt er diese Bildsprache in den Raum hinein und zieht bisweilen die Bildschichten wieder auseinander. Er spielt mit Labyrinthen und mit von innen beleuchten Körpern und konstruiert Systeme, die man nur mit einem Gang durch diese Installationen erfahren kann. Durch Spiegelelemente wird der Betrachter dabei zum Teil der "Bildmaschine", die nicht nur ihn selbst verzerrt und zum Bild werden lässt, sondern in der Bewegung aus den vorhandenen Bildern immer wieder neue produziert.


Ausstellungen (Auswahl)

2019
"Den Bogen spannen", Kunstforum der TU Darmstadt
2018
Krefelder Kunstverein
2017
Villa Goecke, Krefeld(E)
Galerie Reinhold Maas, Reutlingen (E)
Galerie peripherie, Tübingen (E)
"Beware of Greeks", Krefelder Kunstverein
"Old Cases", Galerie im Tulla, Mannheim
2016
Haus Graven, Langenfeld (E)
2015
Friedrichsbau, Bühl (E)
Villa Streccius, Landau
Transform - Galerie Seitz & Partner, Berlin
Kunst für Alle, Sammlung Staeck - Akademie der Künste, Berlin
Josef Kleinheinrich, Münster (E)
Biennale Beijing, China
2014
Galerie da entlang, Dortmund (E)
Künstlerhaus Edenkoben (E)
Villa Goecke, Krefeld
2013
"Rembrandt ruft", Villa Goecke, Krefeld
Kunstverein Bellevue-Saal (E), Wiesbaden
Galerie Reinhold Maas, Reutlingen (E)
2012
kunst galerie fürth, Fürth
2011
Galerie Seitz & Partner, Berlin
Städt. Museum Kalkar (E)
2010
Bayreuther Kunstverein (E)
2009
Ralph Kleinsimlinghaus, Villa Goecke, Krefeld (E)
Kunstverein Schwäbisch Hall (E)
Galerie Seitz & Partner, Berlin
NORD/LB art gallery, Hannover (E)
2008
Kunstverein Grafschaft Bentheim, Neuenhaus (E)
"tabula rasa", Isola Bella, Lago Maggiore, Italien
2007
Kunst & Co, Kunstverein Flensburg
"After Abstraction", RC de Ruimte, Ijmuiden
2006
Galerie da entlang, Dortmund (E)
"Gloria", Gloria-Halle, Düsseldorf
2005
Krefelder Kunstverein (E)
Kunstverein Augsburg
Lab gallery, New York (E)
"deep river", Museum Ratingen
Ralph Kleinsimlinghaus, Villa Goecke, Krefeld (E)
2004
Künstlerhaus Dortmund
Galerie Exner, Wien
2003
"Das Bernsteinzimmer", Galerie Robert Drees, Hannover
"Der erste Blick. Sammlung Regina und Erich Krian", Museum am Ostwall, Dortmund
2002
Galerie da entlang, Dortmund (E)
2001
Galerie Robert Drees, Hannover (E)
"Kunst auf Rezept", Stadtmuseum Ratingen
2000
"Art for Expo", New York, Singapur, London, Hannover
1999
Galerie Axel Thieme, Darmstadt (E)
Galerie Robert Drees, Hannover (E)
1998
ID-Galerie, Düsseldorf (E)
Galerie im Tulla, Mannheim (E)
1997
Institut für neue technische Form, Mathildenhöhe, Darmstadt (E)
Siemens-Förderprogramm, München (E)
Villa Romana Auswahl, Städel, Frankfurt
Galerie Ludwig, Krefeld (E)
Forum Bildender Künstler, Essen (E)
1993
"Kunstpreis Junger Westen", Kunsthalle Recklinghausen
(E) Einzelausstellung

Ausstellung Hannover
Anmeldung